News

Am Wochenende startete ich beim Ravensburger Triathlon. Nach einem, sagen wir mal, nicht so erfolgreichen erstem Halbjahr galt es einfach mal wieder solide ins Ziel zu kommen. Mit 24 Grad war das Wasser zu warm, um mit Neo zu schwimmen. So rechnete ich mir wenig Chancen aus auf eine gute Platzierung. Umso erstaunter war ich das ich bereits nach 12:40 min wieder festen Boden unter den Füssen hatte. Nach einem schnellen Wechsel ging es auf die wellige Radstrecke. Schnell fand ich meinem Rhythmus und so kam ich nach soliden 44 min in die Wechselzone. Hier fiel mir auf, das 2 weitere Athleten meiner Ak sich gerade in der Wechselzone befanden Mit ca 50 Meter Rückstand ging es auf die 5km lange Laufstrecke. Hier konnte ich den Rückstand auf der ersten Runde etwas verkürzen und einen Platz gutmachen. Im Anstieg in der 2 Runde konnte ich noch einen Athleten überholen und rettete 8 Sekunden bis ins Ziel. Ak-Sieg und Baden-Würtembergischer Meister der Ak45 im Sprint.